1. Tai-Chi-Ausbildung: Heimstudium

 1. Schritt:

DVD-HEIMSTUDIUM 

1. Tai-Chi-Ausbildung: Heimstudium

 2. Schritt:

PRÄSENZ-SEMINARE 

   

Der TCDD EV - Ihr Dachverband für Tai-Chi-Qigong-Ausbildungen deutschlandweit

 Ausbildung mit ZPP-Zertifizierung  040-2102123 u. 040-8005438

Seriös, professionell, flexibel - Beginn überall, sofort, ohne Vorkenntnisse

 

Tai-Chi-Qigong-Verbände-Kooperation für Transparenz im Gesundheitswesen - DTB eV Der Tai-Chi-Dachverband Deutschland e. V. (TCDD) bietet ein Zuhause für alle Lehrenden des Tai ChiMit dem TCDD ev ist jeder auf der sicheren Seite: Seine Ausbildung garantiert einheitliche Qualität des DTB-Spitzen-Verbands und ist staatlich anerkannt als Bildungsurlaub. Abschluß "Kursleiter" (1590 €) oder gleich "Lehrer" (2590 € mit ZPP-Zertifizierung) - alles ohne "gestückelte / versteckte Kosten".  Die HD-Lehr-DVDs mit Lernkontrolle bieten Top- Niveau auch im Detail. Block-Module werden viermal pro Jahr deutschland-weit angeboten (Zahl frei wählbar. Der lebendige motivierende Austausch in der Community fördert Kontakte und Alltags-Transfer. Der TCDD ist unabhängig vom "Moral-Kodex" chinesischer Organisationen. Dies bietet ideologie-freien Fakten-Check und ein modernes Berufsbild mit vielfältigen Potenzialen für Weiter-Entwicklung.

. . .  Lehrer werden - Potenziale entfalten  . . .

Push-Hands-Treffen /Tuishou-Treffen - Verbände-Kooperation

 

TUISHOU: Push-Hands-Treffen - eine gemeinsame Aktion mehrerer Verbände

Hier soll es gehen um eine einzigartige Veranstaltungsreihe mit bislang 80 Meetings (2019), die sich in ganz entscheidender Hinsicht abhebt von der Vielzahl sonstiger Events zum Thema "Push-Hands-Treffen" bzw. "Tuishou-Treffen". Die Event-Reihe ist integraler Bestandteil der seit Jahrzehnten durchgeführten Aus- und Fortbildungen in der Nordheide / Region Hannover. Das breitgefächerte Repertoire der berufsbegleitenden Block-Module basiert auf weltanschaulicher Neutralität und kommt ganz ohne den Ballast traditioneller "Qi-Heilslehren", "gefühlter Fakten" und "Politischer Korrektheit" aus. Statt dem üblichen "Glauben-Müssen" geht es bei diesen Treffen um das "Wissen-Wollen".

Der Block-Unterricht ist von den Krankenkassen überprüft für ZPP-Zulassung, anerkannt als DTB-Lizenzverlängerung und ausgezeichnet mit dem Prüfsiegel Weiterbildung Hamburg.

Es berät Sie gern Dr. Stephan Langhoff unter 040 2102123. Der Dan-Träger und promovierte Philologe hat mittlerweile 50 Jahre Erfahrung mit östlichen Übesystemen und dem philosophisch-kulturellem Hintergrund. Er leitet seit 30 Jahren die bundesweite DTB-Schule "Tai Chi Zentrum" und ist betraut mit der Leitung der Seminar-Block-Module in der Nordheide / Region Hannover. Dort hat er bereits mehr als 80 Wochen durchgeführt.  Die Grundlage seine ganzheitliche Lernmethodik des "RICHTIG LERNEN UND LEHRENS" sind Ideologie-Freiheit und Fakten-Check. Dieses Markenzeichen ist auf dem durchweg esoterisch-folkloristisch geprägten Ausbilder-Markt eine Besonderheit. Dem promovierten Philologen wird bei Beratungen des öfteren gesagt: "Wäre ich doch gleich zu Ihnen gekommen!"! Und die rege Nachfrage zeigt den weiterhin großen Bedarf. Mehr zum stilarten-übergreifenden DTB-Rahmenplan "Resilienz-Tuishou" über das "moderne Pushhands hier: Ausbildung Hannover: Blockmodule PLZ 2, 3, 4.

Internationale Push-Hands-Treffen Region Hannover

Push-Hands-Treffen: Training Yang-Taijiquan Tuishou-RoutinenEin Rückblick auf die Historie zeigt: Über den Zeitraum von zwanzig Jahren hat sich eine beachtliche Chronik entwickelt.  Auf Initiative von Dr. Langhoff, dem bekannten Geschäftsführer des Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. kam es um das Jahr 2000 zu den ersten Push-Hands-Treffen in der Region Hannover. Der Bedarf an seriöser Information war groß, denn Tuishou war damals noch mehr als heute geprägt von Esoterik und angeblichem "Geheim-Wissen" auserwählter Kreise.

Prüfsiegel Weiterbildung Hamburg für das Tai Chi Zentrum HamburgDas bereits 1988 gegrundete Hamburger Institut erwarb sich rasch den internationalen Ruf eines "Hamburger Modells" aufgrund seines wissenschaftlichen Ansatzes, der auf jegliches "Qi-Brimborium" verzichtete und stattdessen einen vollkommen Ideologie-freien Ansatz propagierte, der auf Fakten-Check und objektve Wissenschaft setzte. Von anfang an ließen namhafte Institutionen ihre Mitarbeitenden in dieser "Tai-Chi-Qigong-Lehrerschmiede" weiterbilden. Der gemeinnützige Sportverein trägt seit 1992 das Prüfsiegel des Weiterbildung Hamburg ev. Seit 1996 ist das Zentrum die bundesweite Schulungsstätte für mehrere Organisationen im Bereich Taijiquan und Qigong in Deutschland. Dazu gehören auch der "Tai-Chi-Dachverband Deutschand (TCDD ev)" und der "Qigong-Dachverband Deutschland (QDD ev)".

Unter diesem gemeinsamen Dach organisieren die Mitgliedsvereine auf gewohnt professionell-bewährte Weise viermal jährlich internationale Push-Hands-Treffen im Rahmen ihrer Block-Module für Aus- und Fortbildung. Dabei besteht eine enge Kooperation mit weiteren Institutionen.

Die übergreifende Botschaft lautet: Push-Hands-Routinen sind weit mehr und etwas ganz anderes als nur ein "höfischer Tanz" oder eine "Taiji-Spielerei". Korrekt erlernt und regelmäßig betrieben sind die Partner-Übungen ein wertvoller Weg zu mehr innerer Kraft, Ruhe und Gelassenheit. Eine zentrale Info-Stelle des DTB-Zentralverbandes hilft jedem Push-Hands-Interessierten dabei, die richtige Schule vor Ort zu finden. Auch auf den Push-Hands-Treffen  in der Region Hannover sind immer vom DTB ausgebildete Trainer aus ganz Deutschland dabei. Ein wichtiges Ziel ist der "Alltagstransfer", also die Übertragbarkeit des Gelernten in den privaten und beruflichen Alltag.

Push-Hands-Treffen Update 2019-10

Gerade ist das 81. Push-Hands-Treffen des DTB-Dachverbandes in der Region Hannover zu ende gegangen. Der Name ist Programm und inspiriert Praktizierende aus allen Himmelsrichtungen. Es war wiederum international durch Teilnehmende aus dem Ausland - diesmal China, Dänemark und Italien. Als großer Vorteil des Events wird immer wieder herausgestellt, daß sie integriert sind in die Fach-Fortbildungen des Taijiquan-Qigong-Dachverband DTB und der ihm angeschlossenen Organisationen. Themen der beliebten Veranstaltung waren diesmal Tuishou-Taktiken und Strategien nach der Yin-Yang-Philosophie und die Yang-Taijiquan-Prinzipien und ausgewählte Passagen aus den Taiji-Klassikern. Archiv aller Treffen in der Nordheide hier: Hannover Treffen Push Hands (Tuishou) ab 2000.

Video-Abende während der Treffen

Die Veranstaltungen sind natürlich besonders interessant für diejenigen, die zum ersten Mal dabei sind. Sie haben die Angreifer-Rolle und die Verteidiger-Rolle zuhause am Bildschirm vorbereitet und beim Üben in der Regel ja keinen Partner dabei gehabt, mit dem sie ihre Kenntnisse hätten überprüfen können. Doch auch hier gilt die Weisheit "Übung macht den Meister". Man trainiert mit wechselnden Partnern und bemüht sich um stetige Verbesserung. Dabei spielen die Video-Abende eine hilfreiche Rolle.

Dr. Langhoff behandelt auf den Tuishou-Treffen häufig auch die Partner-Routinen anderer Taijiquan-Stile und anderer Kampfkünste. Dazu werden auch Videos gezeigt über vergleichbare Partner-Sets aus dem Aikido, Judo, Karate, Jujutsu u. a.. Eine wichtige Rolle spielen sino-japanische Forschungen mit dem Schwerpunkt Shindo Yoshin Ryu Jujutsu von Toby Threadgill.

Push-Hands-Turnier-ChenjiagouEine Besonderheit der DTB-Begegnungen sind die Video-Abende, auf denen mit einem großen Beamer zahlreiche Videos aus dem DTB-Archiv präsentiert und besprochen werden. Das Thema der "Klebenden Hände" ist dabei sehr beliebt, weil sich so jeder ein eigenes Bild über Push-Hands-Meister und ihre persönlichen Interpretationen des Händeschiebens bilden kann. Es kommt immer zu beträchtlicher Verwirrung bei den Neulingen, wenn sie sehen, wie es auf Tuishou-Turnieren in der chinesischen Stadt Chenjiagou zugeht. Dort treffen sich Kader-Eliten aus der ganzen Welt zum Zweikampf. Dort wird bei den Duellen ganz offiziell eine Art "Tuishou" offiziell bewertet, das eher einer Mischung aus Ringen und Wrestling gleicht. Es klafft zwischen Theorie und Praxis eine unübersehbare Lücke. Hier bleiben die Taiji-Prinzipien vollständig auf der Strecke und es wird Kraft gegen Kraft gesetzt. Dabei gilt das Chen-Taijiquan aus Chenjiagou ja vielen als Urform der inneren Kampfkunst Taijiquan. Und aus diesem Chen-Dorf soll ja laut Esoterik-Folklore auch das Yang-Family-Tuishou / Pushhands stammen (s. Yang-Family-Tuishou / Pushhands-Meister).

 

Bundesweite Lehrerausbildung im Verband

Beginn mit Heimstudium - optimale Vorbereitung der Präsenz-Block-Module mit DTB-Lernerfolgskontrolle

Einer der zahlreichen Plus-Punkte des Verbandes: Sie lernen den Lehrstoff zunächst im DVD-Heimstudium (Probelektionen kostenlos). Dabei bestimmen Sie selbst die Intensität der Vorbereitung zuhause. Nach jedem der drei Teile beantworten Sie einige Kontroll-Fragen zur eigenen Selbsteinschätzung. Können Sie sie nicht beantworten, gehen Sie einfach den betreffenden Lehrstoff noch einmal genauer durch.

Nach dem Selbststudium werden Sie persönlich korrigiert auf Präsenz-Seminaren, die bundesweit vom Dachverband nach einheitlichen Qualitätsstandards angeboten werden. Die modularisierten Block-Seminare sind frei wählbar, denn sie bauen nicht aufeinander auf sondern es wird stets der gesamte Lehrstoff des Basis-Programm behandelt. Sie bestimmen selbst, wie viele Seminare Sie absolvieren.

Dr. Langhoff als ihr persönlicher Mentor hilft Ihnen gern bei Fragen zu Ihrer persönlichen beruflichen Tätigkeit und Perspektive. Der Unterricht in Block-Modulen dient speziell der Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung im Bereich der chinesischen Künste Tai Chi (Taijiquan) und Qigong.

Die drei häufigsten Fragen sind: 1. Welche DVDs soll ich für die Präsenz-Modulen vorbereiten?  2. Warum überhaupt ein Extra-Heimstudium vor dem Präsenzunterricht? 3. Bauen die Module aufeinander auf? Die Antworten finden Sie in diesem Info-PDF: DTB-Lotse Lehrerausbildung.pdf.

Lesetipp

Lesetipp: Tuishou Ausbildung: Berichte, bekannte und unbekannte Spezial-Kampfkunst-Techniken chinesischer Push-Hands-Meister (Push-Hands-Meister - Lehrer von Dr. Langhoff).

Push-Hands-DVDs zum Üben zuhause

Kostenlose Lehr-DVDs für Push Hands (Tuishou) von Dr. Stephan LanghoffLehr-DVD für Pushhands-Selbststudium und Blended Learning: Dr. LanghoffPush-Hands-Lernen im Heimstudum - das wird beim DTB-Dachverband häufig nachgefragt, weil qualifizierte Lehrer und geeginete Kurse vor Ort Mangelware sind. Die nebenstehenden Lehr-DVDs für Pushhands-Partnerübungen eignen sich für den Tuishou-Selbstunterricht - und dies ist sogar ohne Partner praktikabel, da die Routinen für Angreifer und Verteidiger getrennt vermittelt werden. Die Lektionen sind kostenlos downloadbar für alle Interessierten. Sie wurden vom Tai Chi Zentrum Hamburg produziert und spielen eine hilfreiche Rolle bei den Treffen des DTB-Dachverbandes. Mit diesem Multimedia-Lehrmaterial kann sich jeder gut auf die Treffen vorbereiten. Zudem kann man die Veranstaltungen danach mit den DVDs gut nachbereiten. Inhalt der Tuishou-DVDs: Vertikaler Kreis, horizontaler Kreis, die vier Energien und Dalü (das Große Ziehen) in der Variante von Tuishou-Meister Fu Zhongwen, dem bekanntesten Yang-Chengfu-Schüler. Weitere Inhalte der Lektionen lehren die Fajin-Explosvkraft-Entladung. Die Push-Hands-DVDs enthalten auch einzigartige Archiv-Aufnahmen vom Tuishou-Meister Fu Shengyuan, die bei seinem Unterricht in Hamburg erstellt wurden.

Die Push-Hands-Treffen vertiefen und ergänzen das im Push-Hands-Heimstudium erlernte um viele praktische Bereiche. Zudem gibt es einen Fragebogen zur zuverlässigen Kontrolle des Lernerfolgs.

Tuishou-Stundenbild und Tuishou-Kursleiter-Manual

Tuishou-Kursleiter-Manual: Push-Hands-Routine: Dalü - das große ZiehenTuishou-Kursleiter-Manual: Push-Hands-Routine: Horizontaler KreisDr. Stephan Langhoff und seine chinesische Schülerin Xu Shanhong besprechen Planungen für die Kurse der nächsten Treffen. Beide wurden früher von Meister Yang Zhenduo unterrichtet. Meister Yang bezeichnete damals Dr. Langhoff als "einen seiner besten Schüler" und lobte dessen Engagement, Einsatz und Eifer für Veranstaltungen mit ihm in Hamburg. Mehr zur jüngeren Historie des Yang-Family-Taijiquan hier: Meister Yang Zhenduo. Das geplante Tuishou-Stundenbild (Dr. Langhoff und Schülerin Xu Shanhong) wird die vom Tai Chi Zentrum produzierte Push-Hands-DVD um didaktisch-methodische Aspekte ergänzen. Das ebenfalls geplante Kursleiter-Manual soll Lehrenden den Push-Hands-Unterricht vor Ort in ihren eigenen Kursen erleichtern. Quelle: Dalü - das Große Ziehen.

Planung für Internationale Push-Hands-Treffen

Es laufen auch Planungen im DTB-Dachverband für Treffen direkt in Hannover / PLZ 3. Der gemeinnützige Verein sucht daher noch geeignete Räumlichkeiten mehrmals pro Jahr wiederkehrend.

Push Hands Tuishou Meister Hannover

Tuishou-Treffen Hannover

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Hamburg

Lesetipp: Fajin als Kampfkunst-Übung

Die ursprünglich als Kampfkunst-Übung entwickelte Fajin-Explosiv-Entladung ordnen viele Praktizierende heutzutage eher als Körper-Koordination, Fitness-Übung und Faszien-Training ein. Siehe auch Chinesische Kampfkunst-Übungen: Tai Chi und Qigong.

Lesetipp Fajin

Push-Hands inspiriert: Viele Menschen, die auf der Suche nach mehr innerer Kraft sind, fühlen sich von den "Klebenden Händen" stark angezogen. Die bei Push-Hands-Partnerübungen scheinbar mühelos auftretende Explosivkraft beruht auf der Fajin-Entladung. Mit diesem WirkPrinzipien und seinem erstaunlichen Kraft-Potenzial sind wir mittendrin im Kernbereich des Taijiquan und Qigong - und mehr noch: Die fokussiert-gebündelte Explosivkraft der Fajin-Entladung ist ein grundlegendes Wesensmerkmal der "Chinese Internal Martial Arts". Fajin-Explosivkraft

Push-Hands-Stilarten anderer Disziplinen

Essay folgt